• Impressum
  • Kontakt und Anfahrt
  • Seite drucken
    • Kontrast umkehren

Archiv


Horizon Messe in Münster vom 29. bis zum 30. März 2014

In diesem Jahr sind wir wieder auf der Horizon in Münster vom 29. bis 30. März vertreten. Wir möchten Sie herzlichst einladen, uns an unserem Stand Nr. 121 zu besuchen. Das kombabb – Kompetenzzentrum informiert mit seinen MitarbeiterInnen vor Ort und am 30. März halten wir um 15.15. Uhr in Forum I einen Vortrag über das Thema Studieren mit Behinderung und chronischer Erkrankung.


Berufe Messe in Rietberg am 14. Februar 2014

In diesem Jahr sind wir erstmalig auf der Berufe Messe in Rietberg am 14. Februar von 9 Uhr bis 14 Uhr. Auf der Berufe-Messe Rietberg können sich Schüler ab der 8 Klasse über Berufsbilder, Ausbildungs- und Studiengänge informieren. Das kombabb – Kompetenzzentrum ist mit seinen MitarbeiterInnen vor Ort und informiert über das Thema Studium mit Behinderung und chronischer Erkrankung. Wir möchten Sie herzlichst einladen, uns an unserem Stand E4 zu besuchen.


Parentum in Köln am 23. Januar 2014

In diesem Jahr sind wir erstmalig auf der Parentum in Köln am 23. Januar von 15 Uhr bis 19.30 Uhr. Wir werden einen Vortrag halten zum Thema Studieren mit Behinderung und chronischer Erkrankung von 18 Uhr bis 18.30 Uhr.
Wir möchten Sie herzlichst einladen, uns an unserem Stand zu besuchen.


Weihnachtsgrüße

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde,

wir wünschen Ihnen und Euch frohe Weihnachten und alles Gute für das Jahr 2014, in dem wir uns weiterhin gemeinsam für eine inklusive und vielfältige Gesellschaft einsetzen.

Wir bedanken uns herzlich für die gute Zusammenarbeit!

Das kombabb-Team: Christiane Schneider, Jonas Buchhardt und Johanna Krolak


Studieren mit Behinderung und chronischer Erkrankung (11/2013)

Informationsveranstaltung für behinderte oder chronisch kranke Schülerinnen und Schüler der Oberstufe.

27. November 2013
um 19:30 Uhr
Integrierte Gesamtschule (IGS) Bonn-Beuel

Die IGS befindet sich in der Siegburger Str. 321, 53229 Bonn. Veranstaltung ist vor Ort beschildert. Wir bitten um Anmeldung unter 0228 – 94 744 512 oder unter kontakt@kombabb.de.

                                                                 

Berufe Live in Köln vom 08. bis zum 09. November 2013

In diesem Jahr sind wir wieder auf der Berufe Live in Köln vom 08. – 09. November vertreten. Wir möchten Sie herzlichst einladen, uns an unserem Stand zu besuchen.


RehaCare vom 25. bis 28. September 2013

In diesem Jahr sind wir wieder zusammen mit unserem Trägerverein „BAG Behinderung und Studium e.V.“ auf der RehaCare in Düsseldorf vom 25. – 28. September vertreten. Wir möchten Sie herzlichst einladen, uns an unserem Stand D96 in der Halle 03 zu besuchen.


Pressemitteilung vom 17.06.2013

KIP-START

Das kombabb-Internetportal-NRW (KIP) startet am 01. Juli 2013

Am 01. Juli 2013 startet das neue kombabb-Internetportal-NRW (KIP). Diese Internetplattform (www.kombabb-internetportal-nrw.de) bündelt erstmalig alle notwendigen und relevanten Informationen zum Thema Studium mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung in NRW und bietet eine Datenbank zu barrierefreien Angeboten an Hochschulen in ganz NRW und ein Forum zum Erfahrungsaustausch. Schülerinnen und Schüler mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung stehen vor vielen Fragen und großen Herausforderungen, wenn sie studieren wollen.

Das kombabb-Internetportal-NRW bietet

  • Hilfestellung: Wann und wie sollte ein Studium vorbereitet werden?
  • Information: Worauf muss im Studium geachtet werden?
  • Erfahrungswerte: Wie gehen andere Studierende mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung in ihrem Studium vor?

Laut der Bezirksregierung Münster leben in NRW 2,6 Mio. Menschen mit einer Behinderung und/oder chronischen Erkrankung, hiervon sind 72.274 im Alter zwischen 18 und 24 Jahren. Laut Deutschem Studentenwerk haben 8 % aller Studierenden eine Behinderung und/oder eine chronische Erkrankung und sind im Studium stark beeinträchtigt.

Die Planung eines Studiums fordert von Studieninteressierten mit Behinderung und/oder chronischer Erkrankung eine umfangreiche Informationsrecherche, einen hohen Organisationsaufwand und viel Zeit. Daher hat das kombabb-Kompetenzzentrum-NRW, eine Informations- und Beratungsstelle für Studieninteressierte und Studierende mit Behinderung und/oder chronischen Erkrankung (www.kombabb.de), sein Beratungs- und Veranstaltungsangebot um das kombabb-Internetportal-NRW (KIP) erweitert. Das kombabb-Kompetenzzentrum-NRW ist ein Projekt der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Behinderung und Studium e.V. und wird vom Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales NRW gefördert. Das kombabb-Kompetenzzentrum-NRW ist Bestandteil des Aktionsplans “Eine Gesellschaft für alle – nrw inklusiv” der Landesregierung.

In § 24 Abs. 1 und 5. der UN-Behindertenrechtskonvention sind die Vertragsstaaten zur Gewährleistung eines diskriminierungsfreien und gleichberechtigten Zugangs zu allgemeiner Hochschulbildung und der Sicherstellung von angemessenen Vorkehrungen verpflichtet. In diesem Sinne leistet das kombabb-Internetportal-NRW (KIP) einen Beitrag zur Erfüllung der UN-Behindertenrechtskonvention, nämlich die Förderung des Zugangs von Studieninteressierten mit einer Behinderung und/oder chronischen Erkrankung in Studium und Beruf. Es fördert somit die Selbstbestimmung, Teilhabe und Inklusion von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung.

Das kombabb-Internetportal-NRW (KIP) wird am 01. Juli 2013 an der Anna-Freud-Schule in Köln vorgestellt. Dort können die Schülerinnen und Schüler mit Behinderung und/oder chronischen Erkrankungen zum ersten Mal das KIP nutzen.


Einrichtung eines von kombabb betriebenen Internetportals

Kombabb plant in der Form eines Internetportals zum Thema Studieren mit Behinderung ein neues Projekt. Dessen voraussichtliche Inbetriebnahme wird in den ersten drei Monaten des Jahres 2013 erfolgen. Das Internetportal soll zum einen differenzierte Informationen zu den Hochschulen sowie ihren Standorten in Nordrhein-Westfalen bezüglich Behinderung und chronischer Erkrankung einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen. Zum anderen soll dadurch der Erfahrungs- und Informationsaustausch zwischen Studierenden und Studieninteressierten mit Behinderung oder chronischer Erkrankung gefördert werden.


Pressemitteilung vom 04.09.2012, Bonn/Düsseldorf:

“Netzwerk der studentischen Interessenvertretung für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung NRW” gegründet!

Inklusive Bildung auf allen Ebenen! „Diese Forderung der UNBehindertenrechtskonvention“, so eine Teilnehmerin, „verpflichtet die Hochschulen in NRW, die Teilhabe behinderter Menschen zu ermöglichen und stellt eine große Herausforderung dar, welche auch von den studentischen Interessenvertretungen mit gestaltet wird. Dafür müssen wir die vielfältigen Kompetenzen in NRW bündeln und Synergieeffekte nutzen.“ Aus diesem Grund fand am 25.08.12 an der Fachhochschule Düsseldorf (FH D) das erste Vernetzungstreffen der studentischen Vertreter_innen für die Belange behinderter und chronisch kranker Studierender statt. Von der Arbeitsstelle Barrierefreies Studium (ABS) der FH D und dem kombabb-Kompetenzzentrum Behinderung – Studium – Beruf NRW initiiert und organisiert, fanden sich studentische Vertreter_innen aus ganz NRW zusammen, um ein neues Netzwerk zu gründen. Ziele sollen der Erfahrungsaustausch, gegenseitige Unterstützung und Stärkung der Interessenvertretungen sowie die Arbeit als politisches Gremium zur Verbesserung der Situation Studierender mit Behinderung und chronischer Erkrankung sein. Die zahlreichen Teilnehmenden tauschten ihre Erfahrungen als studentische Vertretungen aus und diskutierten sehr engagiert und motiviert über Missstände wie z.B. fehlende Nachteilsausgleichsregelungen beim Übergang vom Bachelor- zum Masterstudiengang oder über die Sorge, sich als „behindert“ bzw. „chronisch krank“ zu „outen“. Die Netzwerktreffen finden halbjährlich statt.

Ansprechpartner_innen:

Björn Brünink, ABS FH D, Tel. 0221 – 81 14 628, bjoern.bruenink@fhduesseldorf. de

Christiane Schneider, kombabb-Kompetenzzentrum NRW, Tel. 0228 – 947 485 31, christiane.schneider@kombabb.de


Messen in NRW

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Ratsuchende,

wir möchten Sie auf unsere Anwesenheit auf den folgenden beiden Messen aufmerksam machen:

Einstieg Köln am 01.+02. Februar 2013 in Halle 7 am Stand A32.
Horizon in Münster am 16.+17.Februar 2013 am Stand 268.

Wir laden Sie herzlichst ein uns an unseren Ständen zu besuchen.


Personelle Umstrukturierung bei kombabb

Zum 01.07.2012 hat sich die personelle Struktur von kombabb fundamental geändert. Unsere hoch geschätzte ehemalige Projektleiterin und Mitbegründerin Viktoria Przytulla hat kombabb verlassen, um einen neuen beruflichen Weg ihres Lebens einzuschlagen. Wir möchten uns bei Viktoria Przytulla für ihr Engagement, ihre Hingabe und Menschlichkeit bedanken.

Ihre Nachfolgerin ist Christiane Schneider, die bisher die stellvertretende Projektleitung innehatte.

Als stellvertretenden Projektleiter hat kombabb Herrn Jonas Buchhardt dazugewonnen. Herr Jonas Buchhardt ist bei kombabb der Ansprechpartner für das Projekt des Internetportals.


Studium mit Behinderung und chronischer Erkrankung (04/2012)

Informationsveranstaltung für behinderte oder chronisch kranke Schülerinnen und Schüler der Oberstufe.

20. November 2012
19:00 – 21:00 Uhr
Integrierte Gesamtschule (IGS) Bonn-Beuel

Die IGS befindet sich in der Siegburger Str. 321, 53229 Bonn. Veranstaltung ist vor Ort beschildert. Wir bitten um Anmeldung unter 0228 – 94 744 512 oder unter kontakt@kombabb.de.

“Studium mit Behinderung und chronischer Erkrankung? – Na klar!” (03/2012)

Impulsveranstaltung zu Bewerbungsverfahren an Hochschulen und Antragsmöglichkeiten bei Nachteilsausgleichen, Informationen zu Studienassistenz.

13. November 2012
16:00 – 18:00 Uhr
Anna-Freud-Schule, Köln

Die Anna-Freud-Schule befindet sich im Kölner Westen, Alter Militärring 96, 50933 Köln. Die Veranstaltung ist vor Ort beschildert. Wir bitten um Anmeldung unter 0228 – 94 744 512 oder unter kontakt@kombabb.de